Form folgt Funktion

Die Beschläge sind hochwertig und solide, die Positionierung ist ausgeklügelt - am Deckslayout wird die Erfahrung der Werft deutlich.

(so im Test der Dragonfly 40 in Yacht 14/2020 v. 24.06.2020)

Premiere: Trimaran mit doppelten Rädern

In der Serie wird die DF 40 mit Stahlrädern geliefert. `Rastaban´ ist mit den optionalen 900 mm Carbonrädern ausgestattet. Ein must have!

Die Jefa-Steuerung arbeitet tadellos. Das Schiff lässt sich auch bei viel Druck im Tuch einfachst mit 2 Fingern steuern und sehr fein an der Windkante dirigieren.

 

Der Hydraulikarm der Selbststeueranlage greift direkt auf den Quadranten. Die Anlage arbeitet extrem fein und direkt. Die Steuerbefehle kommen von einem zusätzlich installierten Furuno GPS/Glo-nass/Galileo-Kompass, der in einer Frequenz von 1 Sek. Kursbefehle liefert.


Cockpit: individuelle Gestaltung im Detail

Der Cockpittisch aus Carbon wiegt weniger als 5kg und ist eine individuelle Sonderanfertigung. Bei der Gelegenheit habe ich das Raymarine Taktik-Instru-ment gleich integriert. 

 

Außerdem individuell nachgerüstet sind die beiden Haltegriffe vor den Rädern, da der Weg aus dem Cockpit zu den Rädern bei viel Welle etwas wenig Halt bot.

Instrumente

An Deck ist Rastaban neben jeder der beiden Steuersäulen mit einem 12 Zoll Plotter ausgestattet. Auf den Steuersäulen befinden sich an Backbord zwei i70 und an Steuerbord die Bedieneinheit für den Autopiloten (p70) sowie die Bedieneinheit für Bug- und Heckstrahlruder.

Über dem Niedergang ist ein 9 Zoll Plotter und sind zwei weitere i70 Instrumente angebracht.

Für die Navigation unter Deck befindet sich auch dort noch einmal ein 9 Zoll Plotter am Kartentisch.


zurückgeführte Fallen und Schoten auf E-Winschen

Alle Fallen und Schoten werden in das Cockpit zurückgeführt, was das sichere Segeln mit kleiner Crew oder auch Einhand ohne weiteres möglich macht.

Die Bedienung sämtlicher Fallen und Schoten erfolgt über die je zwei bereits in der Serie als Elektrowinschen aus-geführten Andersen-Winschen an Backbord und Steuerbord. Der Leinensalat verschwindet in dem dafür vorgesehenen großzügigen Schapp.

 

Rastaban ist für das Handling insbesondere des Barberholers mit zwei weiteren, optionalen Winschen auf dem Cockpitsüll ausgestattet.

Im Hafen: Kuchenbude

Im Hafen bietet das Cockpit mit geschlossener Kuchenbude viel Platz. Der Cockpittisch erlaubt es, mit vier Personen bequem im Cockpit zu essen.

Die indirekte Cockpit-beleuchtung gibt nicht nur im Hafen eine besondere Stimmung, sondern dient auch als Arbeitsbeleuchtung bei Nachtfahrten.


Trampoline: Platz und Komfort

Die beiden Trampoline bieten einen erhebliche Platzgewinn gegenüber einem Mono - mehr als 20 qm Freiraum. Eine willkommene Erholungsfläche...

 

aber auch Arbeitsraum, wenn nötig, um z.B. einmal Schot-Salat zu entwirren...